Sonntag, 9. November 2014

Willkommen bei den Sch´tis - Die Französische Komödie in Top-Form

©Prokino
Und die Frage nach dem Ort der unser Leben zur wahren Zufriedenheit verhilft bleibt doch letztlich eine der spannendsten unserer Existenz. Genauso die Frage nach der Familienkonstellation, Frau, Kind, Verwandte. Solche Fragen kann man nicht durch Planung beantworten. Es gibt Dinge im Leben die passieren einfach.
In WILLKOMMEN BEI DEN SCHTIS macht der Postbeamte Philippe Abrams genau diese Erfahrung. Nachdem er bei sich bei seiner Versetzung an die Cote d´Azur fälschlicherweise als Behinderter ausgegeben hatte, wird er zur Strafe in den französischen Norden versetzt. Genauer gesagt nach Bergues, einem kleinen Fleckchen Erde, auf dem der Nachbar noch mit einem kräftigen ´Zipfel´ gegrüßt wird, und der Dialekt weit von der Paris´schen High Society entfernt ist. Nach anfänglicher Skepsis, legt Philippe seine Voreingenommenheit bei Seite und Freundet sich mit seinen Kollegen an...

WILLKOMMEN BEI DEN SCHTIS erzählt zu aller erst mal eine wahrlich sympathische wie spannende Geschichte, die mitten aus dem Leben heraus erscheint. Sie spiegelt das Wesen des Menschen einmalig wieder. Das Denken in Klischees, die Verschlossenheit gegenüber Neuem und die Ablehnung von merkwürdigen Eigenschaften, die nicht der ´Norm´ entsprechen. Der Mensch hat aber auch genau die gegenteiligen Fähigkeiten, die guten Seiten. Den Willen sich seiner Umgebung anzupassen. Den Verstand um zu erkennen welche Menschen es wirklich gut mit einem meinen. Überhaupt die Guten zu erkennen. Der Mensch hat die Fähigkeit der Veränderung, er ist nicht festgefahren. Genau das zeigt uns diese charmante Komödie, und so simpel es auch klingen mag, manchmal braucht es einfach nicht mehr um beim Publikum punkten zu können.
Mit einer gehörigen Portion Herzlichkeit bewaffnet, wuselt sich das Geschehen auf Kopfsteinpflaster vorbei an Frittenbuden und Backsteinhäusern. Eine gewisse Idyllische Wirkung hat das ganze schon bei genauer Betrachtung.

©Prokino
Mit den Beiden Hauptdarstellern Kad Merad und Danny Boon hat die Erfolgskomödie aus dem Nachbarlande zwei sympathische Gesichter die absolut benötigt werden um den Flair und die positive Aura des Streifens auf die Zuschauer zu übertragen. Der Eindruck das WILLKOMMEN BEI DEN SCHTIS ein Feel Good – Movie sein könnte, lässt sich aber nicht hundertprozentig bestätigen. Zu sehr werden die Problematiken der Charaktere in den Vordergrund gestellt, auch wenn diese im Prinzip vollständig gelöst werden können.
Ein Paar Weisheiten wie zum Beispiel: ´Ehrlichkeit währt am längsten´, werden dann auch noch in das Projekt integriert, welches zwar eine eigene Note besitzt, aber nicht der authentische Kracher sein kann, der er vielleicht sein möchte.

Was bleibt ist also eine kurzweilige Komödie, die dem Zuschauer das Grinsen in Dauerschleife auf die Wangen zaubert, dabei aber vergisst die ganz eigenen Akzente zu setzen. Immerhin beherrscht man nach dem Streifen eine neue Sprache. Man lernt also einiges, nicht nur in lingualer Hinsicht …


Bewertung: 07/10



©Prokino
Genre: Komödie
Originaltitel: Bienvenue chez les Ch´tis 
Regisseur: Danny Boon
Darsteller: Kad Merad, Danny Boon 
Erscheinungsjahr: 2008
Produktionsland: Frankreich
Laufzeit: 106 Minuten  
Originalsprache: Französisch
Altersfreigabe: FSK 0

Keine Kommentare:

Kommentar posten