Montag, 26. März 2012

Media Monday #39

Ich hatte ja schon lange Lust auf die Media Monday Sache vom MedienJournal, eigentlich wollte ich bei Ausgabe #40 einsteigen(hört sich einfach besser an), aber naja, wenn die Lust einen mal packt, dann kann man nicht mal mehr eine Woche warten. Erstmal ein großes Dankeschön an das MedienJournal, ist wirklich eine feine Sache von euch. Na dann mal los!


1. Der beste Film mit Colin Firth ist für mich eindeutig "The Kings Speech", unglaubliche Performance eines stotternden Königs, eine wahrhaftig Oscarwürdige Leistung. 

2. Steven Spielberg hat mit "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" seine beste Regiearbeit abgelegt, weil dort einfach das beste von Indy drinnen steckt und für mich das sein unvergesslichster Film war.

3. Der beste Film mit Marion Cotillard ist für mich auf jeden Fall Liebe mich, wenn du dich traust, dieser Film ist mit die schönste romantische Dramenkomödie die ich überhaupt gesehen habe, das verdankt der Film zu einem großen Teil der wundervollen Mrs. Cottilard.

4. Mit "Alien" hat Ridley Scott seinen schlechtesten Film abgeliefert, weil ich diesen Film entgegen der mainstreamigen Meinung absolut nicht schätzen kann, das nette Design tröstet mich nicht über die anödende Langeweile hinweg. "Schlecht" sollte ich ihn vielleicht nicht nennen, doch andere Filme von Mr. Scott konnte ich bisher immer mit Spaß anschauen(wenn man das so nennen darf). Also nicht zu eng sehen das ich "Alien" als schlecht betitel, der herrscht auch langsam so ein kleiner Hass zwischen mir und dem Film.

5. Angenommen, dir stünde ein unbegrenztes Budget zur Verfügung, um einen Film zu drehen, was für ein Film würde das vermutlich werden? Wahrscheinlich etwas mit Träumen, "Inception" hat da zwar schon etwas vorgelegt, und somit wäre auch die Idee nicht die neueste, doch hat "Inception" auch vieles zu dem interessanten Thema  'Träumen' rausgelassen, das würde ich in meinem Meisterwerk ändern.
6. Mein liebster irischer (oder in Irland spielender) Film ist wohl "The Guard", jedoch bin ich mir grade nicht sicher welchen guten irischen Film ich sonst noch gesehen habe. "The Guard" ist aber auf jeden Fall ein toller Vertreter des Landes.

7. Mein zuletzt gesehener Film war "Brautalarm" und der war mittleres Mittelmaß, weil die ach so toll klingenden Komödie, die auch als diese angepriesene wurde/wird, einfach zu oft in die falschen Gefilde abgedriftet ist(Drama, was soll Drama in einer eigentlich pur angekündigten Komödie). Der Humor ist desöfteren auch einfach nicht mein Ding gewesen.

So das war es erstmal von mir, wenn ich zu meinen Blogkollegen rüberschaue sehe ich das die sehr ausführlicher geworden sind, aber naja, das war mein erstes mal, nächstes mal wird's besser! :)

Kommentare:

  1. Schöne Antwort zu 2. ein wirklich netter Film.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst dort habe ich Indy wirklich lieben gelernt :)

      Löschen
  2. Ohhh, jemand dem zu Cotillard was anderes als "Inception" einfällt, nice ;)
    Bei Firth hätte ich nur mit "The King's Speech" geantwortet, wenn nach der besten Leistung gefragt gewesen wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Inception war ihre Rolle auch nicht all zu groß finde ich, und im oben genannten Film war sie einfach traumhaft :)
      Firth war dort auch einfach einsame Spitze, wie erwähnt.

      Löschen
  3. "The King's Speech" war für mich auch ganz klar erste Wahl, nicht nur in Bezug auf Firths Leistung, sondern insgesamt. Bei 2. habe ich lange zwischen "Jäger des verlorenen Schatzes" und "Indy und der letzte Kreuzzug" geschwankt, mich dann aufgrund der filmhistorischen Bedeutsamkeit für Ersteren entschieden, obwohl das Duo Ford/Connery natürlich unschlagbar ist. Insofern kann ich dich schon verstehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe noch lange nicht alles von Firth gesehen, aber das zu toppen wird schwer. Ich hab den Indy gewählt, weil ich erst dort meine Liebe für ihn gefunden habe, in der Hinsicht also ein 'wichtiger' Film für mich :)

      Löschen
  4. "The Guard" ist also sehenswert? Ich fand ja den Trailer dazu so toll. Steht schon auf meiner Ausleihliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehen- und lachenswert! Schau ihn dir an, der Trailer hat noch lange nicht alles gezeigt. Sag dann bescheid wie du ihn fandest :)

      Löschen
  5. Ich bin auch gar nicht so ein großer Fan von Alien. Hab den in einer Wiederaufführung sogar im Kino gesehen und wenn man dann noch weiß, was passieren wird, dann werden die Sitze auf Dauer echt hart. Schlecht finde ich das Ding, allein schon wegen der Gigerdesigns, die gegenüber Blade Runner ja noch Pluspunkte einfahren, dann aber auch nicht. Man muß nur gerade seine geduldigen Minuten haben.

    AntwortenLöschen
  6. Das ich das noch erleben darf: Ein weiterer Anhänger in Sachen Anti-Alien! Kann das was du sagtst genauso unterschreiben, Blade Runner fand ich ebenfalls ganz toll.

    AntwortenLöschen
  7. Ist die Antwort zu 2 jetzt ein Riesenfail? :) Indy waren wirklich nur Teil 1-3 gut. Teil 4 war einfach nur sehenswert, weil es ein Indy-Film war und wir Indy noch einmal sehen durften.

    AntwortenLöschen
  8. Argh. Jetzt bist auch noch du hier eingestiegen ... da muss ich wohl jetzt nachziehen. :D Überlege schon seit einigen Wochen, ob ich da mitmache, wollte aber nicht auf den Mainstream-Zug aufspringen. Aber gut, überredet.
    Gute Antworten nebenbei. "Alien" ist natürlich gewagt, wenn auch für mich nachvollziehbar. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Argh, ist das bitter! Jetzt ist der "Media Monday" schon als Mainstream verpönt. Das ich da einmal lande hätte ich auch nie gedacht - aber ich bin natürlich schon sehr gespannt, ob du dich nun wirklich genötigt fühlen wirst nachzuziehen ;-)

      Löschen