Montag, 26. März 2012

Fünf Fragen

Jetzt wurde ich also auch entjungfert. Von einem Stöckchen. Und wie die meisten wissen dürften, ist das erste mal nicht unbedingt das schönste Erlebnis. So auch hier? Das werde ich wohl herausfinden wenn ich dabei bin meine Antworten zu den sehr sympathischen Fragen von Rob zu verfassen. Aber ich mache mir mal keine großen Sorgen und denke mir: Danke Rob für den Spaß, dann tob ich mich mal aus!

Aber, wie geht das eigentlich?
  1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
  2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
  3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
  4. Gib den Personen Bescheid, die getaggt wurden.
  5. Stelle anschließend 5 Fragen an die, die getaggt wurden.
Hier kommen auch schon die menschlich gehaltenene Fragen von meinem Fragegeber:
1. Du sitzt im Kino, die Schöller-Werbung mit dem putzigen Eiswagen ist gerade vorbei, es wird wieder hell und der Eisverkäufer betritt den Saal. Was geht dir in diesem Moment durch den Kopf?
Da geht mir mehr als nur was durch den Kopf, ich würde aufstehn und rufen: "Sagmal hackt's? Als ob nicht schon die zweistündige Werbebedröppelung von der Leinwand genügen würde, jetzt nerven die auch noch persönlich." Gibt es so etwas eigentlich wirklich? Hoffe das ich es nie erleben werde, denn irgendwo ist auch genug. Wenn ich mein ?)"§&/) Eis will, dann hole ich mir mein ?"?=(§" Eis bevor ich den Saal betrete!   
  
2.  Deine Kinogewohnheiten: Loge oder Parkett, Popcorn oder Nachos, Abspann gucken oder schnell raus?
Parkett, wie beim Fussball bin ich auch hier gerne mitten in der Meute der normalen Mittelschicht(obwohl Loge bei uns grade mal 1 Euro mehr kostet und da nicht groß andere Menschen sitzen dürften). Bei der Speisewahl bleibe ich gerne altmodisch, Popcorn muss sein, schön gesüßt und am besten noch warm, so muss dat! Den Abspann schau ich mir eigentlich immer an, vor allem wenn der Film mich geflasht hat, wenn er jedoch ziemlicher Bullshit war (*hust* GhostRider 2 kürzlich *hust*), dann renn ich auch gerne mal so schnell wie möglich Richtung Ausgang.

3. Welche Filmwelt würdest du ohne lange zu überlegen gegen die reale Welt eintauschen und warum?
Die Traumwelt aus Inception. Glasklar. Ob der Film nun gut sei oder nicht, die Welt die einem präsentier wird ist einfach phänomenal, du kannst mithilfe einer Traummaschine deine Träume kontrollieren und alles so basteln wie es dir gefällt. Hört sich traumhaft an, wäre traumhaft schön.

4. So eine Zeitverschwendung: Bei welchem Film bereust du es ganz besonders, ihm wertvolle Lebenszeit geopfert zu haben?
Wenn ich im Kino sitze bereue ich es seltenst. Eigentlich nie. Denn du musst dir sagen, egal wie beschissen der Film war, du hattest für  ~ 2 Stunden einen gemütlichen Sessel und lecker Popcorn. Der Abend war also nicht vollkommen umsonst. Im Heimkino ist es irgendwie anders, und das obwohl man es auch dort gemütlich hat. Kann sein das zu Hause einfach diese Atmosphäre fehlt. Die Filme die mir jedenfalls den letzten Nerv geraubt haben: Starship Troopers 2: Held der Föderation, Kevin - Allein gegen alle, Wieder allein zu Haus, Wound - Beware the Beast. Gibt natürlich noch mehr Streifen, aber die hier gingen sowas von gar nicht, keine Sekunde war gut.

5. Du hast es geschafft, dein Leben wird verfilmt! Wer führt bei deinem Biopic Regie, wer komponiert den Score bzw. steuert den Soundtrack bei und vor allem: Wer spielt dich?
Pah, das mein Leben mal verfilmt wird stand ja wohl ausser Frage, und ebenfalls das es Peter Jackson ist der mein Leben zu einem größeren, epischeren Abenteuer macht als das von Justin Bieber. Clint Mansell wäre es, der würdig dafür wäre meiner Geschichte mit Musik leben einzuhauchen, der Mann ist ein Genie (er hat u.a. den Score für "Black Swan" und "Moon" komponiert, ebenfalls für das Game "Mass Effect", wofür ich ihn besonders liebe). Spielen dürfte mich nur einer, der Schauspieler der für mich alle anderen überragt, Joseph Gordon-Levitt heisst der gute(tollste, talentierste, atemberaubenste) Mann, River Phoenix wäre auch in Frage gekommen, aber dieses Monster von Talent ist leider viel zu früh von uns gegangen. R.I.P. nochmal an dieser Stelle. Ja aber auf jeden Fall seht ihr, mein Biopic wäre eine Wucht, ein Film und eine Doku gleichermaßen die man nie vergessen würde.

So, ich hoffe die Antworten sind zufriedenstellend, und nun kommt der lustige Part für mich. Jaha, denn ich darf nun 5 Fragen stellen. Aber an wen? Ok, fragen wir mal so rum, wer meldet sich denn freiwillig? Niemand? Dann such ich eben Leute aus: Die drei Cineasten(Hoffi, Iso, seven), ihr zählt jetzt mal als eine Person, Timo, Hooded Justice, Lars und Paul.
5 Fragen zu verfassen sind aber auch schwerer zu verfassen als gedacht, fangen wir einfach mal leicht an und werden dann immer abstrakter:

1. Welches Buch/Spiel/Theaterstück Spiel sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden? Und von wem?

2. Wenn du auf einer einsamen Insel stranden würdest, welchen Filmstar würdest du am liebsten an deiner Seite haben? Und warum?

3. Welchen Film, Schauspieler, Regisseur, Komponisten(wer auch immer euch noch einfallen möge) findet ihr entgegen der allgemeinen Meinung absolut doof? Und auch hier wieder, warum?

4. Wir schreiben das Jahr 3453, das Medium Film ist zu dieser Zeit schon so gut wie ausgestorben, jedoch sitzt du mit deiner Freundin im letzten Kino der Welt. Doch es fängt an zu brennen und du musst dich entscheiden wen du retten magst, die dort restlich gelagerten Filme, von denen es absolut keine Kopien mehr gibt, und worunter auch deine Lieblingsfilme sind, oder deine Geliebte? Aber eure Freundin hat Krebs und hat vom Doktor noch ein knappes Jahr bekommen, jedoch wäre der Tot im Feuer eine schreckliche Qual. Wählt weise.

5. Nach der etwas, äh 'anderen' Frage Nr.4, kommen wir mal wieder zu etwas normalen: Es ist endlich geschehen. Eine Zombieapokalypse hat die Welt befallen. Du Filmfreak wirst jedoch nicht in Panik ausbrechen, sondern einen perfiden Plan fürs überleben aushecken, zig Zombie/Infizierten-Filme hast du gesehen. Wie sieht dein Plan aus?


Bin auf eure Antworten gespannt, viel Spaß! :)

Kommentare:

  1. Sehr schöne und vor allem auch ausführliche Antworten, die sich im Großen und Ganzen mit dem decken, was ich auch selbst geantwortet hätte :) "Inception" ist natürlich eine grandiose Wahl, und das Duo Jackson/Gordon-Levitt würde sicherlich ein oscarreifes Meisterwerk auf die Leinwand bringen. Gut gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich das ich deine Fragen zufriedenstellend beantworten konnte :)

    AntwortenLöschen