Montag, 7. Mai 2012

Media Monday Nummero 45

Kaum ist der Montag angebrochen, werf ich euch auch schon meine Antworten entgegen. Ja, heute bin ich mal ganz früh dran:


1. Der beste Film mit Robert De Niro ist für mich ohne lang nachzudenken "GoodFellas". Das ist aber auch eine gemeine Frage, da könnte man so viele vernünftige Antworten geben.

2. Robert Rodriguez hat mit "From Dusk Till Dawn" seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film etwas vollkommen geniales ist, die Aufmachung des Streifens ist so gut durchdacht und macht durchweg Spaß, Filme solcher Art gibt es noch viel zu wenige.

3. Der beste Film mit Julianne Moore ist für mich ... ja welcher ist das denn für mich. Ich habe noch kaum was mit ihr gesehen, doch auch wenn sie in "Crazy, Stupid, Love" nur eine Nebenrolle hat, muss ich sagen das sie mir dort sehr gefallen hat.
 
4. Ich würde gerne mal Zeitreisen. (Tolle 'Fragestellung', davon darf gerne mehr kommen)

5. Am Donnerstag startet die Kinoadaption von 21 Jump Street, der Serie mit der Johnny Depp seine Karriere begründet hat. Wie ist eure Meinung zu dem Remake? Toll, überflüssig oder einfach nur egal?
Irgendwie hab ich die Ankündigungen zu dem Film ja gekonnt ausblenden können, interessiert mich einfach kein Meter.

6. Die beste Krimi-Serie ist und bleibt "Akte X". Mit der Serie hatte ich sehr schöne Zeiten, und auch wenn mir "Supernatural" als 'modernes' "Akte X" noch mehr gefällt,  kann ich hier nur Scully und Mulder nennen.

7. Mein zuletzt gesehener Film war "50/50" mit Seth Rogen und Joseph Gordon-Levitt und der war phänomenal, weil ... nein, das könnte ich kaum gut in ein paar Worte fassen, meine Review wird die Tage erscheinen.

Und es ist mal wieder ein Danke fällig, danke Wulf vom MedienJournal für die spaßigen Fragen, es wird von Mal zu Mal immer witziger.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Kommentare:

  1. Auch wenn meine Antwort zu Frage 1 anders ausgefallen ist, so gebe ich Dir doch recht, dass die Frage an sich bei der Vielzahl guter DeNiro-Filme schon ziemlich gemein ist.

    Deine Antwort zu Frage 4 schwankt übrigens wunderbar zwischen banal, bescheuert und genial. *g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja komm, es ist nunmal das was jedem sofort durch dem Kopf schießt, und ich sprech die banale Aussage dann nunmal auch aus! :D Bei De Niro kann man auch kaum was falsches Antworten, selbst seine Performance in "Jackie Brown" fand ich irgendwie faszinierend.

      Löschen
  2. Seine "Jackie Brown"-Rolle fand ich sogar richtig originell. Die käme mir als Negativbeispiel nie in den Sinn. Ich würde da eher zu "Reine Nervensache 2" neigen, obwohl das eher ein schlechter Film als ein schlechter DeNiro war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist ja mal was, ich hab von Leuten bisher nur gehört, das sie De Niro in Jackie schlecht fanden. Freut mich das es noch einge andere so wie ich sehen :)

      Löschen
  3. Verdammt. Und ich dachte ich würde mit der Idee den Media Monday jetzt schon zu zelebrieren, der Einzige sein. Dabei machen das ja einige... :(
    War klar mit "50/50". Ich warte schon sehnsüchtig auf deinen Kommentar und meine Antwort auf ebendiesen. ;)
    Und um mich der Diskussion anzuschließen: DeNiro war genial in Jackie Brown. Seine Rolle des auf der Couch hockenden Ex-Knackis war zwar (vermutlich beabsichtigt) total bescheuert und fürn Arsch, aber dennoch war er zusammen mit Robert Forster irgendwie am erinnerungswürdigsten. Herrlich die Szene auf dem Parkplatz gegen Ende...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee du, ich machs jetzt auch schon ein paar Wochen mit ;D Aber macht ja nichts, es darf ruhig genug gute Leute geben die ihre Antworten posten. Ja "50/50" war toll. Auch ohne Levitt-Bonus wärs ein Spitzenfilm :) Und noch ein De Niro-Jackie Brown Fan, freut mich.

      Löschen
    2. Das war auf die Uhrzeit bezogen, nicht auf das Datum. Ich weiß doch, dass du schon ein paar Wochen mitmachst. ;)

      Löschen
    3. Achso :D Ja doch, so vorm schlafen gehn passt das eigentlich ganz gut, ich denke es bleibt auch dabei :)

      Löschen
  4. Kaum was mit Julianne Moore gesehen, oh Mann... Da blutet mir ja das Herz! Alles nachholen, auch die nicht wenigen schlechten Filme! Die Frau ist immer toll. Ansonsten: gute Antworten. Und De Niro als Lascharsch war mit dem dampfplappernden Jackson daneben 'ne Bombenkombi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kennst ja das Problem mit der Zeit, aber das kommt noch. Versprochen! :)

      Löschen
  5. "Akte X" hätte ich mich nun nicht nennen trauen, da die Serie doch mehr Mystery als Krimi ist. Ansonsten wäre sie natürlich auch bei mir dabei gewesen, gleich neben "Fringe" und "Twin Peaks".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt schon, aber im Grunde werden dort ja auch alle bekannten Krimi-Elemente verwendet, und nur weil es von etwas anderem, dem "Mystery", etwas verdeckt wird, heisst es ja nicht das es nicht da ist :) Twin Peaks wollte ich schon soo lange sehen...

      Löschen
    2. Hätte ich ebenfalls nicht genannt. Gleicher Grund: Mystery ;)

      Löschen
    3. Muss man ja auch nicht, aber darf man :)

      Löschen
  6. Kann mit Krimiserien nicht wirklich was anfangen und habe mich trotz des Mysteriecharakters dann für Akte X entschieden. Letztendlich sind es ja FBI Beamte, die überwiegend Verbrechen aufklären, von daher kann man das schon als Krimiserie werten, finde ich jedenfalls.

    AntwortenLöschen
  7. Sin City lese ich doch gerne :)
    Die ersten drei Staffeln von Akte X haben mich auch fasziniert. Danach eher weniger.

    AntwortenLöschen