Montag, 16. April 2012

Media Monday Nummero 42

Oh Gott, oh Gott, oh Gott, da hab ich den Media Monday letzte Woche im Feiertagsstress ja ganz vergessen! Ich kann mir ja nichtmal selber verzeihen, aber ab jetzt(!) bin ich auf jeden Fall jede Woche mit dabei. Schande über mich. Ach weiter gehts mit Media Monday #42 vom MedienJournal:


1. Der beste Film mit Stanley Tucci ist für mich wahrscheinlich "Lucky Number Slevin". Der Kerl hat zwar schon viel gemacht, und bestimmt viel gutes, doch leider hab ich noch zu wenig von ihm gesehen. Sympathisch ist er aber auf jeden Fall, und Talent hat er auch.


2. Roland Emmerich hat mit "Godzilla" seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich die Videokassete damals als Kind bestimmt um die 10 mal eingeworfen habe, schönere  Erinnerungen hab ich an keinen anderen von Emmerichs Filmen. (Der hier ist bestimmt auch nicht perfekt, hat aber noch einen gewissen Charme.)

3. Der beste Film mit Audrey Tautou ist für mich ... keiner. Ich kenne kaum Filme mit ihr, und z.B. "The Da Vinci Code - Sakrileg" ist für mich kein außerordentlich guter. Ich muss in Sachen Audrey noch ein bisschen nachholen, dann kann ich da auch mitreden.

4. Wie findet ihr es, wenn bekannte Filmschauspieler plötzlich im Serienfach auftauchen und vor allem, wertet das diese Serien eurer Meinung nach auf oder hat das keinen Einfluss? Man freut sich natürlich wenn der geliebte Hollywoodschauspieler mal eine Nebenrolle in einer Lieblingsserie hat, doch finde ich, reicht es dann auch bei 1-2 Folgen. Damit meine ich nicht das es die Serie schlechter macht, sondern das Seriendarsteller ebenfalls (meist) nichts besseres als mal Nebenrollen geboten kriegen. Aber im Allgemeinen dürfen Film und Serie ihre Topschauspieler so oft und so gerne 'austauschen' wie sie wollen, denn tolle Schauspieler werten doch irgendwie alles auf.


5. Filme, bei denen in den letzten fünf bis zehn Minuten vor Schluss alles über den Haufen geworfen wird, was man zuvor gesehen hat, sind sehr gut. Das regt das eingerostete Hirn doch nochmal zum nachdenken an. Beispiele fallen mir da jetzt nicht all zu viele ein - "Shutter Island" passt für mich aber da rein.

6. Im Grunde ist Jackie Chan einer meiner liebsten Schauspieler, aber ziemlich viele Filme seit 2000 sind mit ihm wirklich enttäuschend, denn er verkauft sich viel zu oft für Hollywood, anstatt einfach seine genialen, liebenswerten asiatischen Action(komödien) zu machen. "Little Big Soldier", aus dem Jahr 2010, ist da schon eine große Ausnahme, da beweist er das er es immer noch genauso drauf hat.

7. Mein zuletzt gesehener Film war "Rain Man" und der war bis auf die unglaublichen Schauspielleistungen von Tom Cruise und Dustin Hoffman ziemlich unspektakulär, die Story plätschert eigentlich nur so vor sich hin. Ein perfekter Sonntagsfilm!

Ich wünsche euch 'ne schöne Woche, macht's gut, bis Montag! 

Kommentare:

  1. Ah, der gute alte "Godzilla". Kultig ist er ja schon irgendwie, dagegen lässt sich nichts sagen. "Shutter Island" habe ich noch nachzuholen, daher an dieser Stelle vielen Dank, dass du den Endtwist nicht gespoilert hast ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist aber doof das du schon weisst das es einen Twist gibt(oder hab ich dir das jetzt gespoilert und deswegen der Zwinkersmiley?) Toll ist aber so oder so.

      Löschen
    2. Nein nein, keine Sorge, davon hatte ich vorher schon gehört. Aber zum Glück weiß ich noch nicht, worin der Twist besteht. Statt Zwinkersmiley also diesmal :)

      Löschen
    3. Dann freu ich mich auf deine Meinung über Shutter Island :)

      Löschen
  2. Little Big Soldier? Muss ich mir mal genauer ansehen. Thx :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Jackie Fan wirklich ein Muss, viel Spaß damit :)

      Löschen
  3. Ja, "Shutter Island" ist recht großartig. Bei 3. sollte man wohl zumindest "Die fabelhafte Welt der Amelie" gesehen haben - mehr kenne ich mit ihr auch nicht... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steht schon ewig auf der Liste, aber vielleicht kennst du das ja, diese Liste ist unendlich lang :D

      Löschen
  4. Da kann ich nur zustimmen, "Shutter Island" ist ein Superbeispiel.
    Ansonsten fallen mir so kleine Gastauftritte von Schauspieler auch immer wieder sehr positiv in Serien auf. Selbst wenn es nur so ganz, ganz kleine Momente sind, wie z.B. Brad Pitt damals in "Friends".

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir alles. RAIN MAN sehe ich eine Nuance besser; mich hat der Film seinerzeit sehr berührt. Und GODZILLA hatte ich auch auf Videokassette und pausenlos angeguckt. Eigentlich ziemlich unterhaltsames Blockbuster-Filmchen. Lange nicht gesehen, man weiß nicht, wie er heute wirken würde. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seine rührenden Momente hatte Rain Man auf jeden Fall, doch haben einige Längen davon abgelenkt. Freut mich das du auch ein Godzilla-Fan bist, ich schau ihn mir vielleicht mal wieder an wenn er im TV läuft, aber die tollen Erinnerungen bleiben :)

      Löschen
  6. Uh, Godzilla geht nur aus Japan. Echtma. :P

    AntwortenLöschen