Sonntag, 12. Februar 2012

Gantz




Gantz, gantz, gantz stark umgesetzt. Der Anime war schon große Klasse und wie sie das hier umgesetzt haben, also alles in eine Realverfilmung zu verpacken, ich bin wirklich schwer begeistert. Hier wird mit nichts gegeizt, viele kleine Details habe ich entdeckt, die mich auch immer wieder an den Anime gedenken liesen, mit über zwei Stunden hat er ja schon eine überdurchschnittliche Länge, doch ich war sowas von froh als ich "to be continued" gelesen habe. Es wird sich Zeit genommen, sei es damit der Zuschauer die Charaktere besser kennen lernt oder damit er sich einfach einen besseren Überblick verschaffen kann. 

"GANTZ" hat alles, es ist voller Emotionenn, mit Sinn und Verstand, einfach bombastisches asiatisches Kino mit Herz. Wer hat sich nicht schonmal gefragt was mit einem nach dem Tod passiert? Wie wärs wenn ihr eine 2te Chance bekommen würdet und bei Alien-Jagden Punkte sammelt? Und wenn ihr 100 Punkte erreicht, könntet ihr wieder leben, vollkommen frei sein. Doch der Weg dahin wird nicht einfach, du musst eine Menge kranker und vor allem skurriler Aliens aus dem Weg räumen, ausgestattet werdet ihr mit einem Spezialanzug der eure Kräfte vermehrfacht und highend Waffen. Alles made by Gantz. Doch was ist Gantz? Klar wird es im ersten Teil nicht, doch das ist gut so, andere Regisseure hätten den Fehler begangen zu viel zu verraten, doch hier bleiben eine Menge Fragen offen. Zwar wird man also nach dem Teil hier etwas orierntierunglos zurückgelassen, jedoch nicht so das man böse wird, eher so das man absolut heiß auf den zweiten Teil ist.

Das einzige was man dem Film vorwerfen kann sind ab und zu leicht unlogische Handlungen der Charaktere, die aber nicht weiter schlimm sind. Dazu wurde der Hauptdarsteller auch nicht perfekt ausgewählt.
Ach, aber das sind alles verdammte Kleinigkeiten, dieses Erlebnis dürft ihr nicht verpassen, die Asiaten habens drauf und das beweisen sie immer wieder! 



9/10


Keine Kommentare:

Kommentar posten