Donnerstag, 17. Juli 2014

Short Review - Parker

© Highlight Constantin
Parker ist ein Verbrecher mit Prinzipien. Seine Opfer wählt er sich gezielt aus, wer nichts schlimmes getan hat wird nicht verletzt. Als nach einem Coup seine Partner ihn versuchen auszuschalten, sinnt Parker auf Rache. Doch die Verbindungen seiner Ex-Partner zum organisierten Verbrechen legen Parker das ein oder andere Mal Steine in den Weg. Ohne Kompromisse, zielstrebig und geduldig marschiert er den blutigen Pfad der Rache entlang.

Früher hießen die Action-Stars Sylvester Stallone, Dolph Lundgren oder Jean-Claude van Damme. Sie lösten zu ihrer Zeit einen regelrechten Boom dieses Genres aus, Klassiker im Überfluss wurden produziert. Wenn man heute die Action-Landschaft betrachtet finden sich Namen wie Gerard Butler, Jet Li oder auch Mark Wahlberg. Doch kein Name prägt die Action-Sparte heutzutage wie Jason Statham. Nicht nur ein fantastischer Action-Schauspieler, sondern mittlerweile ein waschechtes Gütesiegel. Denn ein Satham-Streifen ist bis auf wenige Ausnahmen, die bekanntliche die Regel bestätigen, knallharte Action-Unterhaltung wie sie das Publikum liebt. Coolness regiert das Geschehen, ein cooler Hauptdarsteller, coole Dialoge, coole Choreographien, da passt einfach einiges.

Auch PARKER ist ein passendes Beispiel für diesen Umstand. Statham wirkt hart, aber nicht unverwundbar, der Zuschauer leidet mit. Eine weitere geniale Vorstellung.
PARKER legt ein zügiges Erzähltempo vor, viele Wechsel der Settings, hohe Geschwindigkeit und natürlich ordentliche Action-Choreographien, die sicherlich schon stärker zu sehen waren, aber dennoch ihren Zweck zu erfüllen wissen.
An Stathams Seite sehen wir Jennifer Lopez, die schon das ein oder andere Mal beweisen konnte, das sie durchaus eine ernstzunehmende Schauspielerin ist, und auch in diesem Projekt nicht nur eine gute Arbeit, sondern auch eine gute Figur abgibt.


So kommt PARKER letztlich nicht an die Riesen-Hits wie THE TRANSPORTER heran, kann sich aber nahtlos in die Riege der Werke wie HOMEFRONT oder THE MECHANIC eingliedern. Eine simple aber spannend erzählte Story, mit Palm Beach ein strahlendes Setting und eben zu guter Letzt – Jason Statham. Auf den Punkt gebracht – Unterhaltsames Action-Kino!


Bewertung: 06/10



© Highlight Constantin
Genre:  Action
Originaltitel: Parker
Regisseur: Taylor Hackford
Darsteller: Jason Statham, Jennifer Lopez, Michael Chiklis, Wendell Pierce, Bobby Cannavale
Erscheinungsjahr: 2013
Produktionsland: USA
Laufzeit: 118 Minuten  
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16

Keine Kommentare:

Kommentar posten