Montag, 13. August 2012

Media Monday // Nr. 59



1. Simon Pegg gefiel mir am besten in "Paul - Ein Alien auf der Flucht". Irgendwie fand ich ihn dort am vollkommensten, bei "Shaun of the Dead" oder auch "Hot Fuzz" fand ich ihn zwar ebenfalls toll, doch irgenwdie nicht ganz sympathisch. Mal schaun wie "The Worlds End" wird.
2. John Huston hat mit einem seiner 23 Filme  seine beste Regiearbeit abgelegt, weil da sicherlich ganz viel gutes dabei ist, ich jedoch (leider) noch nichts von ihm gesehen hab.
3. Veronica Lake gefiel mir am besten in ... . Ich schaue relativ selten Filme die vor dem Jahre 1950 veröffentlicht wurden.
4. Fast niemand hat als Regisseur versagt. Es hört sich abgedroschen an, aber die meisten Regisseure sind von ihren Arbeiten ja wirklich überzeugt. Bei manchen gefällt es eben dem Großteil der Zuschauerschaft, bei dem anderen weniger. Im Grunde kann ein Regisseur aber nicht versagen, denn er erfüllt seine eigenen Gedanken in einem Film, nicht die des Zuschauers. Natürlich mag ich viele Regisseure nicht, jedoch würde ich nie soweit gehen und behaupten das sie versagt haben. Das wäre schlichtweg gelogen.
5. Mein liebster spanischer Film ist bestimmt nicht [REC], aber mir fällt auf anhieb kein besserer ein. [REC] ist aber auch ein sehr guter Found Footage Horror und steht bestimmt nicht ohne Grund hier.
6. Filme mit mehreren Zeit- oder Handlungsebenen können verdammt episch sein wenn ein fähiges Team dahinter sitzt. Mir gefallen diese komplexen Geschichten wo man wirklich mitdenken muss (und wo man auch Spaß daran hat mitzudenken), doch ist es auch eine Kunst ein solches Werk zu schaffen. Als Beispiel nehme ich da einfach mal die Serie "LOST". Genialität pur.
7. Meine zuletzt gesehener Film ist "Mars Attacks!" und der war spaßig, aber nicht mehr ganz so spaßig wie in meinen Erinnerungen, weil der Film doch mehr ödere Passagen hat als ich gedacht hatte. Eine der besseren Parodien bleibt der Film trotzdem. Nostalgiebonus inbegriffen.

Kommentare:

  1. Auf das neue Simon Pegg-Vehikel freue ich mich auch schon sehr!

    Interessante Gedanken auch zur 4. Frage. Ich dagegen sehe das simpler und härter (für die Regisseure).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na aber!

      Und joar, ist ok wenns andere so sehen, ich hab für mich beschlossen das diese Sichtweise besser ist :)

      Löschen
  2. Gute Sache mit Paul. Das ist auch einer der wenigen Filme, die ich in den letzten Jahren direkt nacheinander mehrfach gesehen habe und das aus Spaß.

    John Huston hat in 48 Filmen Regie geführt. Was nutzt du denn als Quelle, daß du nur auf 23 kommst? IMDb und OFDb, ggf. noch das Zweitausendeins Filmlexikon un das Kabel 1 Filmlexikon, in Spezialfällen auch Spezialisiertes wie die HKMDb sind ja so die Standardwerke.

    Das Mars Attacks Abnutzungserscheinungen haben kann hoffe ich ansonsten nicht. Hab den auch zu lange nicht mehr gesehen. Ack! Ack! Ack!

    AntwortenLöschen