Sonntag, 13. Mai 2012

Harvey Keitel, der ewig harte Hund


Harvey Keitel ist ein Star wie man ihn aus alten Tagen kennt und liebt, kein Schönling, kein glattgebügeltes Gesicht. Doch dafür die pure Coolness, ein Charakterdarsteller wie aus dem Bilderbuch. Oft hat er nur kurze Auftritte, oft steht er nicht alleine im Mittelpunkt, doch seine Rollen könnten einprägsamer nicht sein. 

Es ist schade das er nicht so populär und groß rausgekommen ist wie z.B. sein Freund Robert De Niro, vor allem weil die beiden für mich in der gleichen Liga spielen, doch kann man an dieser Stelle Martin Scorsese danken, denn er hat ihn mit am meisten gefördert. Der Star, der außerdem durch Tarantinos Kultstreifen wie "Reservoir Dogs" oder "Pulp Fiction" noch mehr Fans abgreifen konnte, muss bis heute noch auf seinen ersten Oscar warten. Da verstehe einer die Academy, wenn jemand den goldenen Mann verdient hat, dann er. Harvey Keitel bleibt den meisten wohl auf ewig als kleiner, draufgängerischer Außenseiter im Gedächtnis, als ein Schauspieler der immer wieder explodierte wenn er die Leinwand erblickte. Alles gute zum 73ten Geburtstag!



Eine meiner Lieblingsszenen mit ihm(aus "Reservoir Dogs"):

Keine Kommentare:

Kommentar posten