Freitag, 18. Mai 2012

David Lynch hat auf dem "Lost Highway" seinen Verstand verloren



 
Jeden Tag begegnen wir dem Alltag, der Realität, der Normalität, doch dann kommt dieser Herr und gibt einem ein paar Backpfeifen - man ist verwirrt. Was soll das? Wieso macht er das? Man ist nicht wirklich verärgert. Es sind gutgemeinte Backpfeifen. Das weiss man. Irgendwie. Irgendwie auch nicht. Bei ihm kann man sich aber auch nie sicher sein, immer wieder kommt einem ein neuer Gedanke, eine neue Schlussfolgerung. Und am Ende denkt man sich: Nee warte mal, lass uns die Sache nochmal durchgehen. Ich, weiss, klingt nicht recht sinnvoll. Aber, doch das ist es. Denn genau das habe ich auch bei "Lost Highway" gedacht. Man ist das sinnlos. Aber es verzaubert. Und warte mal. Ist doch gar nicht so sinnlos. Einfach mal den alten Rechner namens Hirn anschmeißen und grübeln. Die Symbiose aus teilweise verdammt düsteren Bildern, wie zum Beispiel die der Videoaufnahmen, und den kraftvollen Beats erzeugen einfach eine außergewöhnliche Atmosphäre, und vor allem eine erschreckend starke Gänsehaut. Man kann diese düstere Welt aber nicht wirklich angemessen beschreiben, es ist ein wahres Inszenierungsphänomen. Wie der Protagonist in seine eigene Hölle hineinsieht, in seinen eigenen Abgrund, in seine eigene Wunschwelt - es ist schlichtweg unfassbar wie es dem Zuschauer erzählt und vor allem vors Auge geführt wird. Ich bin immer noch am nachdenken. Doch ich weiss das ich so viel nachdenken kann wie ich will, ich kann auf meine eigene Lösung kommen, doch es wird nie die richtige sein. Doch das ist gut so. Andere Filme gibt es genug.


Kommentare:

  1. Filme von David Lynch sind sehr eigenwillig, surreal und gelegentlich wird jeder Zuseher eine andere Geschichte wahrnehmen. Bekannten gebe ich meistens den Rat, mit "Der Elefantenmensch" und "The Straight Story" zu beginnen, da diese noch seine ruhigeren, bodenständigen Filme darstellen. Ansonsten könnte man den geneigten Zuseher zu schnell verschrecken, wenn er nicht langsam mit David Lynchs Werken in Kontakt kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erste Satz trifft eigentlich schon perfekt ins Schwarze. Und zu deinem Rat: Zu spät. Nach Lost Highway(den ich wie du siehst ziemlich genial finde) habe ich mit Inland Empire weitergemacht. Grütze hoch 10, aber verschreckt hat er mich nicht. Die restlichen Lynch's werden noch nachgeholt :)

      Löschen
  2. Der Dialog auf der Party ist awesome! :)

    AntwortenLöschen