Freitag, 30. März 2012

Einnehmendes Jugenddrama mit unglaublichen Jungstars: "The Outsiders"



Worum gehts?
Die Story spielt in Tulsa(Amerika) in den 60er Jahren, es geht um zwei rivalisierende Jugendgangs(die Greasers(aus armen Verhältnissen) und die Socs(aus reichen Verhältnissen)) die sich aufs Blut hassen. Nachdem ein paar Jungs der Greasers sich an Mädchen der Socs rangemacht hatten, eskaliert die Situation.


Mit "Stand by me" ist das hier der intensivste Film über Freundschaft den ich je gesehen habe, die Erlebnisse die die Jungs hier durchstehen erfährt man auf ungewöhnliche Weise und so nahe wie es nur geht. Francis Ford Coppola erschuf einen unglaublichen Filmstil der zwischen romantisch, muterfüllend, und kalt und bizarr hin und her sprang. Doch die Mache eines Films ist nur die eine Hälfte die für einen idealen Film perfekt inszeniert werden muss, die Schauspieler müssen die andere Hälfte erfüllen, aber nein, sie gehen hier sogar darüber hinaus und bieten eine Leistung vor der Mann sich verneigen möchte, von Patrick Swayze über C. Thomas Howell bishin zu Matt Dillon(Oscarwürdige Darbietung eines kriminellen Jugendlichen), allesamt jagen dir die Gänsehaut hoch, man kommt aus dem staunen einfach nicht heraus. Es ist wie ein Sprung durch ein Portal in vergangene Zeiten, dort wo das Wort "Freundschaft" noch an Bedeutung hatte, wo "Zusammenhalt" eines der heiligen Wörter war, die flach klingende Geschichte von zwei rivalisierinden 'Gangs' ist eine wundervoll ans Herz gehende Novelle die von Gold überzogen ist, und doch dank dem ganzen Dreck nicht schimmern kann. Und es auch nicht möchte. Coppola verband pure Realistik mit zynischen, witzreichen Figuren die ab und zu lyrisch aufflackerten, doch auch nicht frei von Fehlern waren. Dieser Film basiert auf einem Buch(welches auf einer wahren Geschichte beruht), und verdammt nochmal solche Geschichten sollten heutzutage in den Schulen durchgenommen werden(so wie früher). Durch die beklemmend und erhellend wirkende unterlegte Musik wird das Erlebins "The Outsiders" vollkommen zum ultimativen Gefühlsrausch, man wäre am liebsten an der Seite der Jungs und möchte mit ihnen diese Scheiße durchstehen. Und das ist für mich eine Kunst, man möchte zu diesen gezeichneten Jungs die keine leichte Kindheit hatten, man hat es selber besser als sie, das weiss man, und doch möchte man bei ihnen sein, Späße machen, ihnen beistehen und kleine Abenteuer bestreiten. Das ist diese Kunst Gefühle auszulösen, welche meiner Meinung nach nur wenige Filme haben. Die Bedeutung des Zitates "Stay Gold"(die sich manchem nur erschließt wenn man den Film gesehen hat) nehme ich mir zu Herzen. So wie es jeder andere tun sollte. 

9/10

Keine Kommentare:

Kommentar posten