Freitag, 5. September 2014

How I Met Your Mother - Season 1

©Twentieth Century Fox
Ted Mosby ist ein chronischer Romantiker. Immer auf der Suche nach der Frau fürs Leben, begleiten ihn seine Freunde Robin, Barney, Marshall und Lily durch den New Yorker Alltag. Während Marshall und Lily schon seit Jahren ein Paar sind, ist Barney Stinson ein in Anzügen auftretender Schwerenöter, der keine Tricks auslässt um seine Beute ins Schlafzimmer zu bekommen. Auf der anderen Seite ist da auch noch Robin, die Fernsehmoderatorin, welche Probleme hat ihre Karriere mit der Liebe in Einklang zu bringen. Gemeinsam sind sie aber ein unschlagbares Team, das allen Hindernissen und Gefahren zu trotzen weiß.

Als HOW I MET YOUR MOTHER 2005 das Licht der Serienwelt erblickt, konnten wohl nur die wenigsten Menschen erahnen zu welch einem Riesen-Hit sich diese Sitcom entwickeln würde. Heute wird sie in einem Atemzug mit glorreichen Formaten wie TWO AND A HALF MEN, SCRUBS, oder KING OF QUEENS genannt. Ehre wem Ehre gebührt, denn Ideengeber Carter Bays hat mit seinem Projekt eine wahre Goldgrube entdeckt. Woran liegt das?

Nun, zum einen verfügt HOW I MET YOUR MOTHER über fantastische Schauspieler und Figuren. Neil Patrick Harris, Jason Segel, Josh Radnor, Cobie Smulders und Alyson Hannigan sind allesamt für ihre Rollen geboren. Eine Harmonie in der Besetzung und in deren Arbeiten, wie sie selten bis gar nicht zu finden ist. Des Weiteren ist HOW I MET YOUR MOTHER ein Paradebeispiel dafür, wie herrlich man sein Schauspiel-Ensemble miteinander interagieren lassen kann. Hier werden Steilvorlagen en masse gegeben, jeder Charakter hat seinen ganz bestimmten Part in der Serie und der Gewinner dieser Kombination ist der Lachmuskel des Zuschauers.
In Mitten der New Yorker Straßen und Wege symbolisieren unsere Protagonisten das pulsierende Leben mit all seinen Facetten. Liebe, Job, Freundschaft, Loyalität, Spaß, das Leben mit all seinen Facetten eben.
Während Neil Patrick Harris und Jason Segel die Schauspielerische Extraklasse hochhalten, produziert das Team, rund um Carter Bays Gags am laufenden Fließband. Häufig auch genial durch Mimik und Gestik der Schauspieler umgesetzt, ergibt sich unterm Strich ein Gesamtprodukt, welches in der Serienlandschaft ein klares Zeichen setzt und Spuren hinterlässt.

©Twentieth Century Fox
Denn um was es in HOW I MET YOUR MOTHER letztlich natürlich geht ist Liebe. SEASON 1 lässt in diesem Fall sehr geschickt die Verhaltensmuster der Figuren aufblühen. Mit Ted Mosby als Hauptcharakter und hoffnungsloser Romantiker. Mit Lily und Marshall als Vorzeigepärchen. Mit Barney Stinson als Womanizer. Und mit Robin Scherbatsky, einer Frau die so Recht noch gar nicht weiß, wo sie in ihrem Leben hin möchte. HOW I MET YOUR MOTHER deckt jede Facette der Liebe ab und sorgt somit für einen Wiedererkennungseffekt, da der Zuschauer sich todsicher einer Person zugehörig fühlt. Ein kluger Schachzug, der sich in Einschaltquoten und Feedback bemerkbar macht.

Season 1 startet eine Reise, die durch unheimliche Gagdichte besticht, durch Sympathie in allen Belangen und durch Kreativität beim Schreiben der Folgen. Das Publikum folgt dem für eine Sitcom typisch dünnen Handlungsstrang gerne, und sitzt mit seinen Lieblingen tag täglich im MacLarens Pub, geht mit ihnen in jeglichen Bewusstseinszuständen durch Dick und Dünn. Feiert mit, lacht mit und trauert mit. HOW I MET YOUR MOTHER hat eben genau dieses gewisse Etwas, das den Zuschauer mit in den Sog zieht.

HOW I MET YOUT MOTHER lässt das Serienfieber ausbrechen. Ganz starke erste Staffel!


Bewertung: 08/10



©Twentieth Century Fox
Genre: Comedy, Sitcom
Originaltitel: How I Met Your Mother
Idee: Carter Bays, Craig Thomas
Darsteller: Josh Radnor, Jason Segel, Cobey Smulders, Neil Patrick Harris, Alyson Hannigan
Erscheinungsjahr: 2005
Produktionsland: USA
Laufzeit: ca. 22 x 22 Minuten
Originalsprache: Englisch


Keine Kommentare:

Kommentar posten