Montag, 2. April 2012

Der Montag ruft: Media Monday #40

Damit sich der Montag wirklich zu einem Media Monday-Ritual entwickelt, bin ich ganz fleißig und bin auch heute wieder dabei den Fragebogen auszufüllen:



1. Der beste Film mit James Caan ist für mich neben "der Pate"(den Film nennt hier doch eh jeder), auf jeden Fall "Misery"(dürfte auch oft genannt werden), seine Darstellung eines vom Psychoterror verdammten Schriftstellers ist mehr als beeindruckend.

2. Joel Schumacher hat mit "Number 23" eine seiner besten Regiearbeiten abgelegt, weil er mich dort mit einer eigentlich schwachsinnigen Verschwörungstheorie auf erstaunlichste Weise beeindruckt hat. "Falling Down" steht mit auf diesem Level.

3. Der beste Film mit Rachel McAdams ist für mich wahrscheinlich "Sherlock Holmes", aber um ehrlich zu sein halte ich nicht viel von ihren "Schauspielkünsten", da sind mir andere Damen viel lieber.

4. Mit Titel XY hat Francis Ford Coppola seinen schlechtesten Film abgeliefert, weil ich hier keinen seiner Filme nennen kann, ich habe noch nichts schlechtes von ihm gesehen.

5. Damit eine Serie mich in ihren Bann zieht und ich sie mir regelmäßig anschaue, muss sie vieles haben. Die Atmosphäre muss stimmen, man muss der Serie total verfallen und nicht mehr aus dieser "Welt" gehen wollen, die Charaktere dürfen kein 0815-Persönlichkeitsprofil haben und im besten Falle identifiziert man sich auch mit dem/denen Protagonisten. 

6. Die am meisten enttäuschende Comic-Verfilmung war wohl "Ghost Rider"(1+2), ganz schlimm, auch wenn Cage dabei ist.
 
7. Mein zuletzt gesehener Film war "Battle Royale" und der war eine angenehme Überraschung, weil ich ein Fan von guten Satiren bin, und obwohl "Battle Royale" seine Längen hat, ist er zum größten Teil ein Genuß. Für Splatterfans ist auch was mit dabei.

Bis nächste Woche!

Kommentare:

  1. "Battle Royale" muss auch auch noch irgendwann mal sehen. "Falling Down" ist auch recht gut, stimmt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube auch, dass die meisten "Der Pate" wählen dürften; deine Variante mit Zweitnennung gefällt mir daher ganz gut!

    Von Rachel McAdams halte ich tatsächlich auch nicht allzu viel, deshalb war ich gespannt, ob hier noch was brauchbares genannt werden würde, was womöglich an mir vorbeigerauscht ist.

    Und auch bei "Ghost Rider" muss ich mich anschließen, auch wenn ich mich an den zweiten schon gar nicht mehr rangetraut habe; aber da konnte auch Cage nicht mehr wirklich was retten.

    Nachträglich möchte ich dich natürlich auch noch offiziell Willkommen heißen in unserer stetig wachsenden Runde!

    Aber du schriebst letzte Woche „ist wirklich eine feine Sache von euch“, da wollte ich nur anmerken, dass das Medienjournal ein Ein-Mann-Projekt ist, du darfst mich also gern duzen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, wenn du nicht viel von Miss McAdams gesehen hast, hast du auch nicht viel verpasst :) Für Ghost Rider 2 hatte ich eine Freikarte. Man sollte denken das man sich über Freikarten freut, aber neiiin...:D

      Achwas, eine One-Man-Show! Sehr geil, Respekt dafür das du das machst und durchziehst, freut mich mit dabei zu sein :)

      Löschen
  3. An "Ghost Rider" hatte ich ja gar nicht gedacht, sehr gut. Den hätte ich sonst eigentlich auch aufführen müssen, so grottig wie er war. Teil zwei wollte ich mir im Kino nicht antun und zum Glück wurde mir auch keine Freikarte spendiert ;) Und auch wenn ich bisher nicht dazu gekommen bin, will ich mir "Number 23" allein wegen Jim Carrey unbedingt noch anschauen, weil ich ihn auch in ernsteren Rollen sehr mag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Teil 2 ist wirklich nur Cage gut, den kann ich gar nicht schlecht finden(obwohl er es ja wirklich ist, naja nennen wir es trashig gut^^). Number 23 ist wirklich toll inszeniert, vor allem hasse ich den lustigen, aber liebe den ernsten Carrey. Sag bescheid wie du ihn fandest(wenn du ihn dann mal gesehen hast).

      Löschen
  4. Ich drücke mich seit geraumer Zeit um Battle Royale herum. Meine Befürchtung ist ja, daß der Film damals zum richtigen Zeitpunkt auf mich traf. Die Buchvorlage würde mich allerdings reizen.

    AntwortenLöschen