Donnerstag, 21. April 2016

Cops, die Gangster spielen: "The Trust"

"Hallo, ich bin Nicolas Cage! Und ich bin ein echter Gangster." Echt! Ab dem 29.4. im Heimkino...©Ascot Elite
Treffen sich zwei Cops, sagt der eine: „Hey, Dude! Was macht dein Leben so?“ „Alles prima, alles super. Hänge hier gerade unter einer Prostituierten und ziehe mir anschließend noch ordentlich einen durch. Und bei dir so?“ „Ja, ich bin hier gerade bei Papa am Abendbrot-Tisch, meine Idee des fahrbaren Labors stieß leider auf keine Gegenliebe, aber dafür ergattere ich nachher wieder Rasentrecker für den Boss aus der Asservatenkammer und erkläre jungen Leuten am Tatort, wie wichtig Aschenbecher sind!“

Treffen sich die beiden Cops kurze Zeit später an einer für sie viel zu guten Bar, bringt der spießige Noch-bei-Papa-Wohner eine Ermittlungsakte mit. „Guck' mal hier, was ich gefunden habe! Da müssen wir rein, da gibt’s ordentlich Asche zu holen in diesem Gebäude. Ein Mega-Tresor!“ „GEIIIIIL! Machen wir.“

Machen sie dann auch, David Waters, der Kiffer, gespielt von Elijah Wood, und Kollege Jim Stone, interpretiert von Nicolas Cage. Zwei Polizisiten, die nichts können, nichts verdienen, obendrein auch von ihren Kollegen und Erzeugern gemobbt werden, und alsbald bemerken: Cop-Sein, ne, das ist irgendwie gar nicht so geil, wie die in der Glotze immer meinen. Also wollen sie auch mal cool sein wie die ganzen echten Gangster, Tresore knacken, ans ganz große Geld ran. Leichter gesagt, als getan...
"Hallo, ich bin Elijah Wood! Und auch ich bin ein echter Gangster."  ©Ascot Elite

Die Story von „The Trust“ klingt schon ziemlich ausgelutscht. Alex und Ben Brewer drehten letztlich dann aber trotzdem einen recht charmanten Streifen – was weniger an der handwerklichen Performance und vielmehr an den beiden Hauptprotagonisten und dem doch recht ironischen Unterton liegt. Denn die Brewers können sich auf Cage – vor allem auf ihm - und Wood verlassen. Man sagt: Ein noch so durchschnittlicher Film kann durch seine Darsteller gerettet werden. Das bewahrheitet sich hier wirklich.

Und es kommt dem Bewegtbild ebenfalls zugute, dass er hier nicht die x-te bierernste „Looser machen jetzt einen auf Gangster“-Groteske ins Land feuert, sondern stattdessen seine beiden Protagonisten teilweise zu den Deppen vom Dienst degradiert, sie – unterlegt von ganz ulkiger Musik – von einem Schlammassel ins nächste schleift, bei ihrem Treiben süffisant beobachtet, vielleicht sogar dezent auslacht - und am Ende sogar noch mit einem waschechten Twist aufwartet. 

©Ascot Elite
Stets unaufgeregt, nie übertrieben gehetzt, auch nicht immer gänzlich logisch, aber recht stringent und wie gesagt: Einfach vergnüglich. Jedenfalls für den Moment.

BEWERTUNG: 6,5/10
Titel: The Trust (2015), jetzt auf DVD, BluRay & Co. erhältlich ab dem 29.04.2016
FSK; ab 16
Laufzeit: 92 Minuten
Genre: Thriller, Kriminalfilm
Regisseur: Alex & Ben Brewer
Darsteller: Nicolas Cage, Elijah Wood uvm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen