Donnerstag, 12. November 2015

Eine Frau gegen den Terror und den Krieg - "The Honourable Woman"




AUF DVD ©Polyband


Er ist aus den aktuellen Nachrichten aus aller Welt kaum wegzudenken. Fast täglich berichten die Nachrichtenagenturen von neuen Anschlägen, der Hass und die Gewalt ist ein schwer zu durchschauendes Geflecht aus Jahrhundertealten Vorkommnissen. Die Rede ist vom Konflikt  zwischen Israel und Palästina. Beide Seiten beschuldigen sich immer wieder aufs Neueste weiterer Gräueltaten, das Leid der Menschen scheint unaufhörlich weiterzugehen. Die Hamas – eine Terrororganisation, die im Gazastreifen die Instanz schlechthin ist – rief unlängst dazu auf, die Juden auf der gesamten Welt mit dem Messer zu töten. Seitdem werden wehrlose Frauen und Kinder auf den Straßen Israels attackiert, die Polizei kann nicht rechtzeitig reagieren. Auch in Deutschland hinterlassen diese Taten ein Echo. Prominente beziehen Stellung, wie der Schauspieler Diddi Hallervorden, der sich klar zu den Palästinensern bekannte und deren Taten rechtfertigte. Was folgte, war ein Shitstorm. Man sieht: Dieses Thema polarisiert und vor allem scheint es kein Ende zu kennen. 

Filmemacher Hugo Blick („The Shadow Line“) behandelt in seiner neuesten Miniserie „The Honourable Woman“ genau das. Er stellt die Darstellerin Maggie Gyllenhaal als Familienoberhaupt Nessa des Unternehmens Stein zwischen die Fronten. Unter ihrer Leitung vollzieht der ehemalige Rüstungskonzern eine 180-Grad-Wendung. Von der Waffenproduktion wechselt die Firma hin zur Verlegung von Telekommunikationskabeln. Nessa möchte es den Palästinensern durch Internet und Telefon – also landesweiter Kommunikation – ermöglichen, Bildung zu erlangen. Denn, wie sie es sagt, ist Armut und die damit einhergehende fehlende Bildung, der Nährboden des Terrors. Doch mit ihrem Vorhaben gerät sie in gefährliche Kreise, in denen jede Partei ihr eigenes Spiel zu spielen scheint. 

©Polyband

Die Serie „The Honourable Woman“ ist so aktuell wie brisant. Der seit einer Ewigkeit bestehende Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis ist ein Pulverfass, der mit Samthandschuhen angefasst werden muss. Produzent, Drehbuchautor und Regisseur in Personalunion Hugo Blick gelingt das bravourös. Vorsichtig spannt er seine Geschichte in neun Folgen rund um den Konzern der Steins, den britischen und amerikanischen Geheimdiensten sowie den israelischen und palästinensischen Parteien. Es ist ein Kunststück, dass der Zuschauer bei all den Playern nicht den Überblick verliert.
Nessa selbst kann niemandem vertrauen, was sie im Laufe der Zeit schmerzlich feststellen muss. Geschickt spielt die Serie mit verschiedenen Zeitebenen und bringt Schritt für Schritt unglaubliche Geheimnisse zu Tage. In diesem Haifischbecken ist niemand ohne Schuld, kann es gar nicht sein. „The Honourable Woman“ ist packend von der ersten bis zur letzten Sekunde, intelligent erzählt und berauschend gefilmt und geschrieben. Die Charaktere sind ambivalent, ihre Darsteller Hochkaräter. Neben Gyllenhaal brillieren der herrliche verschrobene Stephen Rea ("V wie Vendetta") oder auch Lubna Azabal (Hauptdarstellerin des oscarnominierten "Incendies - Die Frau, die singt"). Zurecht wurde Gyllenhaal für ihre Leistung mit dem Golden Globe ausgezeichnet, denn besseres Fernsehen findet man selten. 

Nicht nur ist die Miniserie gelungene Unterhaltung, sie bietet sogar einen kleinen Einblick in eine Welt, die für westliche Zuschauer schwer zu durchdringen ist. Der Drang der Palästinenser aus dem Schatten Israels zu treten, Israels Angst vor Terrorschlägen der Hamas, die Rolle der Geheimdienste im Nahen Osten – das sind Dinge, die man in dieser Form nur selten zu Gesicht bekommt. Keine Spur des Holzhammers, dessen sich die amerikanische Hitserie „Homeland“ gerne bedient. Hier hat jede Seite ihren berechtigten Vorwand das zu tun, was sie eben tut. Doch eines macht die Serie nicht: Hoffnung darauf, dass sich Palästina und Israel irgendwann einmal einig werden. Es brodelt so viel Hass seit Generationen zwischen den Fronten, das alles, was bleibt, blinde Wut ist. Ein Pulverfass ohne Boden. Ein Zaun, der die Völker trennt. Waffen, die auf beiden Seiten aufgebaut werden und eine weitere Generation, die verheizt wird. 

©Polyband
BEWERTUNG: 8,5/10
Titel: The Honourable Woman
FSK: ab 16 freigegeben
Laufzeit: 9 Folgen a 50 Min.
Genre: Thriller, Drama
Erscheinungsjahr: 2015
Regisseur/Autor/Produzent: Hugo Blick
Darsteller: Maggie Gyllenhaal, Stephen Rea, Lubna Azabal, Andrew Buchan, Tobias Menzies, Janet McTeer, Eve Best, Katherine Parkinson, Lindsey Duncan








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen