Samstag, 27. Dezember 2014

Zwei Typen, die nicht wissen, was sie tun - "Let's Be Cops - Die Partybullen"!




©20th Century Fox

Buddy-Komödien werden wohl niemals aussterben. Jedes Jahr aufs Neue spendiert uns Hollywood eine neue Auflage des Zwei-Männer-gegen-den-Rest-der-Welt-Genres. Das kann wunderbar funktionieren, aber auch gehörig schief gehen. „Let’s be Cops – Die Party-Bullen“ reiht sich dazwischen ein. Die Idee rund um zwei 30-Jährige, die ihren Platz im Leben (noch) nicht gefunden haben, ist nicht neu. Witzig ist allerdings, dass sie aus der Verzweiflung heraus echte Cops imitieren. Feuer frei für einige 80er-Jahre Polizeifilmreferenzen und einem Gagfeuerwerk, das nicht immer trifft. 

Für Fans der Serie „New Girl“ wurden die zwei Hauptrollen mit den Hauptdarstelllern der TV-Show besetzt. Damon Wayans Jr. und Jake Johnson zeigen auch hier, dass die Chemie der beiden stimmt. Ihr Zusammenspiel sorgt für den einen oder anderen Lacher, auch wenn Drehbuchautor und Regisseur Luke Greenfield immer wieder nervige Macho-Sprüche einbauen muss. Das ist auch nach dem zehnten Mal nicht sonderlich lustig und wirkt reaktionär. Da fügt sich Nina Dobrevs („Vampire Diarys“) Figur Josie perfekt ins Bild. Schließlich ist sie die klassische Damsel in Distress, die den Helden trotz pausenloser Lügen jeglichen Fehler verzeiht. 

„Let’s be Cops“ ist trotzdem über weite Strecken annehmbar. Wenn sich der Film ganz auf das Imitieren von Polizisten konzentriert, können Wayans Jr. und Johnson von ihrem komödiantischen Talent Gebrauch machen. Hier gibt es einige Lacher, zusammen mit dem altehrwürdigen Andy Garcia, der sich irgendwie in dieses Projekt verirrt hat. So hat die Komödie wenigstens einen versierten Darsteller zu bieten. Doch gibt es bessere Alternativen im Buddy-Bereich („Die etwas anderen Cops“ beispielsweise) mit einer höheren Gagdichte und verrückteren Ideen. „Let’s be Cops – Die Partybullen“ fährt nämlich immer auf Nummer sicher und wagt wenig. Das ist über weite Strecken unterhaltsam, doch nicht mehr als solide. Ein Film eben, der nicht lange im Gedächtnis bleibt und nur zur Zerstreuung dient. Perfekt zur Weihnachtszeit, wenn der Zuschauer Zusammenkünfte mit der Verwandschaft aus allen Ecken Deutschlands und unpassende Geschenke am liebsten ausblenden würde. Doch relevanter macht das "Let's Be Cops - Die Partybullen" längst noch nicht.


©20th Century Fox
BEWERTUNG: 5,5/10
Titel: Let's Be Cops
FSK: ab 12 freigegeben
Laufzeit: 105 Minuten
Genre: Komödie
Regisseur/Autor: Luke Greenfield
Darsteller: Jake Johnson, Damon Wayans Jr., Andy Garcia, James D'Arcy, Nina Dobrev, Rob Riggle





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen