Freitag, 3. Januar 2014

Short Review: Die Unerträglichkeit der Liebe - The Broken Circle




©Pandora Filmverleih
Der belgische Streifen „The Broken Circle“ erzählt die tragische Liebesgeschichte eines jungen Paares, das sich durch die Musik kennen und lieben gelernt hat. So definiert sich so gut wie alles, was sie tun in der Musik, die sie ausleben.

Regisseur Felix Van Groeningen gelingt es meisterlich, die emotionalen Höhepunkte des Films durch Songs der (Film)Band zu verstärken. Sämtliche bedeutsame Szenen, ob positiv oder negativ, fokussieren sich während  den Auftritten der Band. Die Spannungen zwischen den beiden Hauptcharakteren sind zum Greifen nahe. Ob Freud oder Leid, beides gewinnt dadurch an Durchschlagskraft. Da verwundert es nicht, dass der Soundtrack im Stile des Bluegrass wunderbar die richtigen Töne trifft.

Dabei ist die Chemie zwischen den beiden Protagonisten ausschlaggebend. Johan Heldenbergh und Veerle Baetens geben alles, zeigen sowohl sämtliche hässlichen als auch wunderschönen Seiten der Liebe. Der Eindruck der Schauspielerei verschwindet zusehends, so echt und real wirkt ihre Beziehung und die tiefe Zuneigung zueinander.

Dennoch durchzieht den Film eine relativ große Anzahl an Schicksalsschlägen. Diese sind nicht immer originell, jedoch nachvollziehbar und glaubwürdig dargestellt. Manchmal ist eben nicht das Ziel, sondern der Weg dorthin wichtig. Und kein Film der letzten Zeit vermag dies so gut darzustellen wie „The Broken Circle“.

Ein Kinojuwel im Jahr 2013, Liebling der letztjährigen Berlinale und zurecht in zahlreichen Bestenlisten vertreten.
Denn eine schönere und gleichzeitig schrecklich zu Herzen gehende Ode an die Liebe gab es schon lange Zeit nicht mehr zu sehen.

Still und zurückgenommen, dennoch ungemein kraftvoll und bewegend.
So geht emotionales, glaubwürdiges Kino.


©Pandora Filmverleih
BEWERTUNG: 09/10
Titel: The Broken Circle
Produktionsland: Belgien
Regisseur: Felix Van Groeningen
Darsteller: Veerle Baetens, Johan Heldenbergh
FSK: ab 12 freigegeben




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen